Die Sonnenenergie nutzen

Die Strompreise steigen immer weiter und Sie können durchaus gegen diese Entwicklung vorgehen. Wenn Sie sich für eine Solaranlage entscheiden, dann nutzen Sie die Energie der Sonne für Ihre Zwecke. So können Sie kostenlosen Strom beziehen und müssen lediglich für die Anschaffungskosten der Anlage aufkommen. Nicht nur bei strahlendem Sonnenschein wird die Energie eingespeist, auch an anderen Tagen dürfen Sie sich über eine rentable Stromerzeugung freuen.

photovoltaic-2138992_640Steigende Strompreise können Ihnen egal sein
Sie wollen Unabhängigkeit? Durch Solaranlagen erhalten Sie diese. Die steigenden Strompreise der einzelnen Anbieter haben auf Ihre Ausgaben in Zukunft keine Auswirkungen mehr. Sie erzeugen sich mit Ihrer Anlage Ihren eigenen Strom und selbst wenn es einige Zeit dauert, bis Sie die Anschaffungskosten abgedeckt haben, werden Sie im Anschluss von der Installation der Anlage profitieren. Ein Ende der Strompreiserhöhungen ist nämlich noch lange nicht in Sicht und Sie werden auch Ihre Heizkosten dauerhaft senken. Die Preise für die Solarthermieanlage haben sich in den letzten Jahren nach unten entwickelt, weshalb sich inzwischen jeder die Anschaffung leisten kann. Zudem sollten Sie sich über eine mögliche staatliche Förderung informieren. Oftmals werden die Anlagen bezuschusst, da auch der Staat die Investition in erneuerbare Energien unterstützt. Bereits bei Ihrer nächsten Heizkostenrechnung werden Sie die positive Veränderung bemerken. Diese fällt aufgrund Ihrer neuen Anlage deutlich niedriger aus und obwohl Sie vielleicht noch fossile Brennstoffe nutzen, wird deren Anteil stark reduziert. Sie bleiben wirtschaftlich und auch politisch unabhängig und auf diesen Vorteil sollten Sie nicht verzichten.

Erzeugen Sie Solarstrom
Wenn Sie mit Ihren Solaranlagen Strom erzeugen, dann können Sie diesen autark nutzen. Das heißt, dass Sie den Strom für Ihren Eigenbedarf verwenden. Wenn Sie allerdings so viel Strom erzeugen, dass Ihr Bedarf bereits gedeckt ist, dann möchten Sie die überschüssige Energie natürlich nicht verschwenden. Das müssen Sie auch gar nicht, denn Sie können sich für eine Einspeisung ins öffentliche Stromnetz entscheiden. So kommen Sie in den Genuss attraktiver Förderungen, da die Einspeisevergütung vom Staat nicht zu unterschätzen ist. Sie benötigen dafür lediglich einen Anschluss an das öffentliche Netz. Zudem müssen Sie keine Angst vor plötzlichen Preissenkungen haben. Ihre Einspeisevergütung wird für 20 Jahre festgelegt, weshalb Sie von anderweitigen Entwicklungen völlig unabhängig sind.

Erzielen Sie hohe Wirkungsgrade durch eine Solarthermie
Sie können durch Ihre Solarthermie  nicht nur Ihre Heizung unterstützen, auch zur Warmwasserbereitung kann die Anlage genutzt werden. Das Prinzip funktioniert dabei ganz einfach. Solarflüssigkeit befindet sich in den Solarkollektoren und diese wird durch die Sonne erwärmt. Die heiße Solarflüssigkeit wird nun zum Wärmespeicher gepumpt. Die Wärme lässt sich aufgrund der guten Isolierung moderner Wärmespeicher auch über Tage hinweg speichern. Damit Sie von diesem Vorteil profitieren, muss Ihre Solaranlage optimal ausgelegt werden. Zudem müssen im Vorfeld einige Fragen geklärt werden. Wie groß ist die zu beheizende Wohnfläche und wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Welche Regeln müssen bei der Installation befolgt werden?
Damit eine Solaranlage besonders effektiv arbeitet, sind die Dachausrichtung und der Standort der Immobilie zwei entscheidende Faktoren. Nur mit ausreichend Sonnenlicht ist ein wirtschaftlicher Betrieb der Anlage tatsächlich möglich. Viele Plattformen im Netz bieten einen Solarrechner an. Dieser zeigt Ihnen sofort auf, ob der Betrieb einer Anlage für Sie sinnvoll ist. Wenn Sie Ihre Dachneigung genau bestimmen können und die Himmelsrichtung angeben, dann wird Ihnen der voraussichtliche Ertrag der Anlage über einen Zeitraum von 20 Jahren berechnet. Der Solarrechner ist in den meisten Fällen kostenlos nutzbar und liefert in der Regel aussagekräftige Ergebnisse. Bevor Sie sich für eine Anlage entscheiden, sollten Sie auch die Preise vergleichen. Der Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen Anbietern ist groß und Sie können von dieser Marktlage nur profitieren. Lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen und suchen Sie sich das beste Modell für Ihre Bedürfnisse aus. Nicht nur die Anschaffung der Solaranlagen ist mit Kosten verbunden, auch der Abschluss einer Versicherung ist sinnvoll. So können Sie Ihre Anlage gegen bekannte Risiken, wie Überspannung, Sturm oder Diebstahl absichern. Zudem müssen Sie durch den Betrieb der Anlage auch mit laufenden Kosten rechnen. Wenn Sie alle Faktoren in Ihre Kalkulation einbeziehen, dann erhalten Sie am Ende stimmige Ergebnisse.

Leave a Reply