Was ist eine Charcoal+ Zahnbürste?

Charcoal-Zahnbürsten besitzen Bürstenköpfe, die mit Kohlepartikeln versehen sind. Bei Aktivkohle handelt es sich um einen feinkörnigen, porösen Kohlenstoff. In der Medizin wird sie bei Vergiftungen und bei starkem Durchfall genutzt: Durch ihre große innere Oberfläche besitzt sie die Eigenschaft, große Mengen an Gift- und Schadstoffen zu absorbieren. Weiterhin haben die Kohlepartikel einen Schleifeffekt.

Anstelle der herkömmlichen Aktivkohle wird für die Zahnbürsten beispielsweise Bambuskohle verwendet, die einen vergleichbaren Effekt aufweist.

Charcoal-Zahnbürsten besitzen häufig einen Griff aus Holz, meist Bambus, was sie äußerst nachhaltig macht. Aber auch Zahnbürsten mit Kunststoffgriffen sind erhältlich. Mehr Infos zu Charcoal-Zahnbürsten finden Sie unter anderem bei https://www.ebnat.ch/charcoal-facts.html kaufen.

Charcoal+ für strahlend weiße Zähne

Makellos weiße Zähne sind ein zeitloses Schönheitsmerkmal. Verschiedene Lebens- und Genussmittel können unsere Zähne mit der Zeit verfärben. Besonders häufig handelt es sich um gelbliche Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigarettenrauch. Auch bei regelmäßigem, sorgfältigem Zähneputzen bleiben derartige Verfärbungen bestehen. Dies wird häufig als ästhetisch unansehnlich empfunden oder sogar für unhygienisch gehalten.

Die Körner der Bambuskohle wirken beim Zähneputzen wie Schleifpapier auf die Zähne. Durch die Reibung werden Schmutzpartikel und Verfärbungen mechanisch entfernt. Der entfärbende Effekt ist mit dem von Aktivkohle vergleichbar. Charcoal+ Zahnbürsten sind damit eine günstige Alternative etwa zum Bleaching beim Zahnarzt.

Frisch und gesund dank Kohleborsten

Die Kohlepartikel bringen Ihre Zähne nicht nur optisch auf Vordermann; sie wirken auch antibakteriell und schützen die Zähne dadurch vor Karies (Zahnfäule), welche durch die Abfallprodukte am Zahnschmelz angesiedelter Bakterien entsteht. Weiterhin beugt die antibakterielle Wirkung Zahnfleischentzündungen vor und verhindert schlechten Atem.

Die weichen, sehr feinen Borsten erreichen auch schmale Bereiche zwischen den Zähnen und am Übergang der Zähne zum Zahnfleisch. Dadurch erfolgt zugleich eine effektive und besonders sanfte Reinigung: Plaque wird auch aus den engen Zahnzwischenräumen sowie entlang des Zahnfleischrandes zuverlässig und schonend entfernt.

Im Falle von Holzzahnbürsten besitzt der Griff, ebenso wie die Borsten, einen gewissen antibakteriellen Effekt. Er ist darüber hinaus wasserabweisend, rutschfest, griffig und splittert nicht.

Auch beim Thema Mikroplastik sind Sie auf der sicheren Seite: Mit einer Charcoal+ Zahnbürste gehen Sie beim Zähneputzen kein Risiko ein, winzige Plastikpartikel zum Beispiel über Ihre Schleimhäute aufzunehmen.

Umweltfreundlich Zähne putzen mit Charcoal+ Zahnbürsten aus Holz

Etwa alle 3 Monate sollte die Charcoal+ Zahnbürste ersetzt werden. Die Entsorgung von Holzzahnbürsten ist dabei besonders umweltfreundlich 615-544-0619 , da sie im Gegensatz zu den handelsüblichen Plastikzahnbürsten biologisch abbaubar sind. Sie können also im Biomüll oder Kompost entsorgt werden.

Bei Bambus handelt es sich um einen schnell nachwachsenden Rohstoff, der nach seiner Entsorgung schnell und unschädlich verrottet.

Der Griff der Zahnbürste ist nicht geklebt, sondern komplett aus einem Stück angefertigt. Die verwendete Farbe basiert auf Pflanzenöl. Dadurch sind Bambus-Zahnbürsten frei von Mineralölen und chemischen Zusätzen. Da die Bambus-Zahnbürste weder tierische Inhaltsstoffe enthält noch ihre Inhaltsstoffe an Tieren getestet werden, eignet sie sich auch für vegan lebende Personen.

Wegen der genannten Eigenschaften sind Zahnbürsten aus Bambus ausgesprochen nachhaltig.

Leave a Reply